Hast Du Dich schon mal gefragt, ob der „Traumjob“ eines Haar- und Make-up Artisten auch Nachteile hat?

Ja, neben den Sonnen- gibt es auch hier die kleinen „Schattenseiten“ : Arbeit geht eben immer vor. Flattert ein großes Job-Angebot rein, müssen Verabredungen mit Freunden oder sogar der lang geplante Urlaub weichen. Einem interessanten Kunden sagt man eben nicht ab, er könnte ein zweites Mal vielleicht nicht mehr anfragen.. Vielleicht bist Du irgendwann so etabliert, dass Du Dir eine Absage leisten kannst. Aber selbst bei den Rockstars meiner Branche kenne ich bisher niemanden, der ein gutes Jobangebot ablehnt.

Dieser Post zeigt eine der wenigen Gelegenheiten, wo ich es endlich mal geschafft hatte, mit Freundinnen ein langes Wochenende zu verbringen. Wir hatten sehr viel Spaß auf dem Splendour in the Grass in Byron Bay / Australien. Das nächste “Splendour in the Grass” wird wieder Ende Juli stattfinden. Solltest Du also in Australien sein, lass Dir dieses Festival nicht entgehen!

Diese Freundinnen aus Sydney reisen gerade durch Europa. Wie gerne würde ich sie mal wiedersehen, aber mein Job gibt es nicht her. Da wird mir wieder bewusst, wie kostbar solche Momente sind.

Ich liebe meine Freunde und hoffe, sie halten es weiterhin mit mir aus… Es ist eben nicht leicht, mit einem Freiberufler Freizeit-Pläne zu schmieden. “Zuverlässigkeit” in der Freizeit-Planung eines Haar- und Make-up Artisten ist eben oft ein Fremdwort, denn, wie heißt es so schön, “ohne Moos nix los”.

Splendour in the Grass
Cool addresses in Byron Bay

One comment

  1. Maria
    06/18/2015 — 8:09 am

    Es sieht nach sehr viel Spaß aus. Solche Momente sind wahnsinnig wichtig im Leben! <3

Schreibe einen Kommentar

* required

fünf × drei =